MISSION ZEROWATERLOSS

UNSER ENGEGEMENT FÜR NACHHALTIGKEIT


Wasser ist ein wesentlicher Teil des Generationenvertrags. Wir müssen Infrastrukturen heute mit qualitativ erstklassigen, langlebigen Komponenten bauen. Wasserqualität und Wasserverwendung sind durch innovative Produkte und Dienstleistungen (INFRAPORT als Grundlagen der Smart City und des Smart Village) zu überwachen und zu sichern.

Dabei sind die für unsere Infrastrukturen nötigen Komponenten möglichst regional herzustellen. So fliessen unsere Werte, welche u.a. in den Arbeits- und Umweltschutzgesetzen reflektiert sind, in unsere Infrastrukturen. Durch kurze Transportwege werden gleichzeitig CO2- und Abgasbelastungen minimiert.

 

Unsere Produkte minimieren den Wasserverlust.
In Deutschland entsteht jährlich ein Wasserverlust von 457 Mio. m³*, dies entspricht einem unnötigen CO²-Ausstoß von über 81 Tausend Tonnen.

Wir engagieren uns nicht mehr Wasser zu verwenden, als nachhaltig wieder zufliesst – unsere Kunden mit qualitativ gutem Wasser zu versorgen – gebrauchtes Wasser gereinigt in den Kreislauf zurückzuführen.


 

Menschen, denen es um Menschen geht. Wir anerkennen den diskriminierungsfreien Zugang zu sauberem Wasser als universales Menschenrecht. Nur 0.0007% des Wassers unserers Planeten stehen zur Verfügung, um unsere Bevölkerung von über 8 Milliarden Menschen zu versorgen.


 

Unsere Produkte verringern den Energieverbrauch durchschnittlich um 71%.Unser Ziel ist es, eines Tages jedes VONROLL HYDRO Produkt aus 100 % recycelten oder erneuerbaren Materialien herzustellen. Um das zu erreichen, müssen wir für unsere Geräte mehr recycelte Materialien einsetzen und sicherstellen, dass diese Materialien am Ende des Produktlebens zurückgewonnen werden.

 

Wir bevorzugen rezyklierte und rezyklierbare Materialien (möglichst ohne Degradierung), welche mit möglichst geringen CO2- und Abgasbelastungen hergestellt und transportiert werden. VONROLL HYDRO Produkte werden durch den Einsatz von tausenden von Menschen in über 15 Ländern möglich gemacht. Von der Beschaffung der Rohstoffe bis zum Recycling der Produkte wenden wir die höchsten Standards an. So gewährleisten wir, dass jede Person in unserer Lieferkette geschätzt und respektiert wird und sicher ist.

 

Menschen, denen es um Menschen geht. Wir anerkennen den diskriminierungsfreien Zugang zu sauberem Wasser als universales Menschenrecht.

Ressourcenschonende Produktion

Bei vonRoll wurde von jeher der respektvolle Umgang mit Ressourcen gelebt und gesetzliche Vorschriften bezüglich Umwelt werden eingehalten oder gar übertroffen. Mit der Weiterentwicklung des Umweltmanagementsystems und der damit verbundenen Zertifizierung nach ISO 14001 unterstreicht das Unternehmen sein Umweltengagement. Es verpflichtet sich, die nötigen Mittel und Strukturen zur Verfügung zu stellen, um ökologisch optimale Produkte und Anlagen möglichst umweltschonend herzustellen und zu vertreiben. Aber auch Gebrauch und Entsorgung sollen keine negativen Einflüsse auf die Umwelt haben.

Pulverbeschichtung

Die Pulverbeschichtung gehört zu den umweltfreundlichsten und modernsten Lacksystemen, die derzeit zur Verfügung stehen. Die Pulverlacke bestehen aus schwermetallfreien Pigmenten und sind lösemittelfrei. Zudem ist das von vonRoll verwendete Verfahren sehr ressourcenschonend, da durch effiziente Pulverrückgewinnung ein Nutzungsgrad von bis zu 98% erreichet werden kann.

Die Pulverbeschichtung verbessert nicht nur die Umweltbilanz und Arbeitssicherheit deutlich, sondern erfüllt auch die hohen Qualitätsanforderungen bezüglich Lackhaftung und Korrosionsbeständigkeit pulverlackierter Materialien. Mit dem Einsatz dieser kennzeichnungsfreien Technologie entstehen im Prozess keine Schwermetalle. Zugleich profitieren auch die Anlagenführer von einer verbesserten Arbeitssicherheit.

Massnahmen

  • Die Menge an Abfall die wir produzieren kontrollieren und grosse Bedeutung der Abfalltrennung (Recycling) beimessen
  • Minimierung des Risikos einer Boden- oder Wasserverschmutzung durch wirksame technische und organisatorische Massnahmen
  • Durchführung regelmäßiger Übungen zu Interventionsverfahren, falls Leckagen oder Verschüttungen auftreten.

Präventiver Umweltschutz

Die Umweltverträglichkeit einzelner Entscheidungen wird möglichst bereits im Planungsstadium erfasst und im Rahmen der Gesamtbeurteilung berücksichtigt. Dies gilt insbesondere für die Investitions- und Entwicklungsplanung. Die Vermeidung von Abfällen hat Vorrang vor deren Beseitigung. Aus technisch-wirtschaftlichen Gründen unvermeidbare Abfälle werden bei wirtschaftlicher Vertretbarkeit dem Recycling zugeführt, andernfalls im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen entsorgt.

  • ZERO WATERLOSS
  • OPX (Ocean Plastic)